Fachbereich Holz/Bau


 

Der Umgang mit dem Werkstoff HOLZ erfordert genaues, sauberes Arbeiten und erlaubt auch sehr viel Kreativität. Wichtige Grundkenntnisse aus der Theorie werden in der Praxis umgesetzt, wobei die korrekte Arbeit nach Plänen und Werkzeichnungen ebenso wichtig ist, wie das künstlerische Schaffen nach eigenen Ideen.

 

Bauen und Wohnraumgestaltung sind die Inhalte des Fachbereiches BAU. Planung, der sichere Umgang mit einer Vielzahl an Baumaterialien sowie die Grundlagen der Bautechnik sind Schwerpunkte einer theoretischen und praxisorientierten Grundbildung.

 

Dieser Fachbereich bereitet DICH auf die Lehrberufe

 

Tischler/in, Drechsler/in, Zimmerer/in, Maurer/in, Instrumentenbauer/in, Fliesenleger/in, Hafner/in, Maler/in, Schalungsbauer/in, Dachdecker/in, Instrumentenbauer/in etc.. vor!

 

Im Lehrberuf und in der Berufsschule hast DU einen wesentlichen Vorsprung!

 

In folgenden Gegenständen wird Berufsgrundwissen vermittelt:


Werkstätte: 

Benennen, Handhaben und Instandhalten von Werkzeugen. Erlernen von Grundtätigkeiten, wie Messen, Anreißen, Aufreißen, Sägen, Stemmen, Raspeln, Feilen, Bohren, Sägen, Stemmen, Raspeln, Hobeln usw. an einfachen Werkstücken. Sicherheit am Arbeitsplatz.
Herstellen einfacher Holzverbindungen auch unter Verwendung von Verbindungsmitteln. Herstellen von Gebrauchsgegenständen und Werkstücken.

Errichten von Mauerteilen unter Berücksichtigung von Verbandsregeln, Be- und Verarbeitung von keramischen Werkstoffen und deren Verfugung, Anfertigung bzw. Gestaltung komplexerer Werkstücke und Bauteilen in Projekten, Beton und Mörtelbereitung, Errichtung einfacher Ziegelverbände.


Fachkunde: 

Sicherheitsvorschriften/-maßnahmen, Erste Hilfe bei Arbeitsunfällen, Sicherheitszeichen, Aufbau und Eigenschaften des Holzes, Verwendung, Verarbeitung, Holztrocknung, Lagerung, Krankheiten und Fehler, Holzschutz, Bedeutung des Waldes, Waldpflege, Waldbestand, Umweltbeziehungen, Wachstum und Teile des Baumes, Holzarten und deren Verwendung; Tischlereiwerkstatt, Handwerkzeuge und Maschinenwerkzeuge sowie Hilfswerkstoffe.

Kennenlernen von Werkzeugen, Maschinen und Geräten aus dem Baubereich, Aufbau, Eigenschaften und Verwendung der wichtigsten Baustoffe, Kennen lernen der Elemente eines Bauwerkes wie Fundament, Mauerwerk, Deckenkonstruktion. Eigenschaften und Verwendung der wichtigsten Platten und Fliesen, Klebe- und Fugenmörtel, Kennenlernen von Bearbeitungswerkzeugen und Geräten, einfache Verlegeregeln

 

Technisches Seminar:

Einheitssystem, Grundkenntnisse der Mechanik und Statik, Wesen des elektrischen Stromes, Atomaufbau, Trigonometrie, usw.

 

Technisches Zeichnen:

Normgerechtes Zeichnen, Freihandzeichen, Schrägrisse und Normalrisse, Baupläne lesen und zeichnen usw.